Einstieg

Industrie 4.0 - Den Wandel begreifen und gestalten

Zukunftsweisende Technologien wie Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) sind in der Industrie 4.0 auf dem Vormarsch.

Kaum eine Entwicklung wird unsere Art zu arbeiten so stark verändern wie der Einsatz von AR- und VR-Lösungen. Denn mit Hilfe erweiterter Realität projizieren wir digitale Bilder und Daten auf reale Gegenstände. Dadurch werden benötigte Daten direkt in den Kontext gestellt und wir sind in der Lage Informationen leichter aufzunehmen und ohne Barrieren zu nutzen.

Durch die virtuelle, optische Überlagerung direkt auf physische Dinge ersparen wir dem Nutzer den sonst nötigen mentalen Transfer zwischen digitaler und realer Welt. Menschen werden schneller und vor allem leichter begreifen. Das bedeutet Zeitersparnis und höhere Effizienz bei höherer Zufriedenheit durch eine geringere Fehlerquote. Studien sprechen bei Fertigungsaufgaben in der Industrie von einer Zeitersparnis von 25% und mehr. Zudem ergeben sich durch die verschmelzenden Welten immer neue Ansätze und Lösungen. Künstliche Intelligenz, geführte Montageprozesse, Fernwartung, virtuelle Schulungen und Training sind hier erst der Anfang.

Vorteile von Augmented Reality und Virtual Reality in der Industrie 4.0

  • Intuitive Bedienung
  • Ressourcen sparend
  • Mehrsprachigkeit
  • Servicefunktion

Augmented Reality in einer Wartungs-App für Servicearbeiten

Einsatzmöglichkeiten

Einsatzmöglichkeiten und Einsatzgebiete

Einzelne Schulungsszenarien können virtuell beliebig oft wiederholt
werden. Die Testumgebung ist vollkommen sicher, stört nicht den derzeit laufenden Betrieb und kann auch alle möglichen Fehlerfälle simulieren, ohne dass Beispielsweise die komplette Produktionsstraße gestoppt werden muss.

Virtuelle Schulungen

Ob Konferenzen oder die Fernwartung. In virtuellen Räumen können Absprachen und Unterstützungsleistungen über Raum und Zeit hinweg erfolgen. Durch virtuelle Realität können Experten jederzeit bei Kunden vor Ort sein, um Wartungs- und Reparaturleistungen zu instruieren. Mitarbeiter sind auch während Home Office und Auslandsaufenthalten für Meetings vor Ort. Diese Sessions lassen sich auch aufzeichnen, um Sie jederzeit erneut zu betrachten.

Virtuelle Absprachen

Erweiterte Inhalte erlauben es Navigationen durch große Lagerhallen und zwischen tausenden Lagerplätzen darzustellen und automatisch zu optimieren. Von Picking und Fehlpicking, über das Beladen von Maschinen und der halbautomatischen Qualitätssicherung von Produkten kann jeder Schritt begleitet werden.

Geführte Kommissionierungs- und Fertigungsaufträge

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Beispiele

Beispiele

Image is not available
Wartungsarbeiten mit AR
Wichtige Wartungsprozesse können mit Hilfe einer App in 3D lagegerecht und in Echtzeit mittels AR durch Scannen von AR-Markern an ausgewählten Maschinen abgerufen werden.
Image is not available
Serviceleistungen mit VR
Ermöglicht eine Multi User Experience in der virtuellen Realität! Mehrere Personen können gleichzeitig kommunizieren, ohne im selben Raum zu sein.
Image is not available
Kommisionierung mit AR
Dies ist eine Demo-Anwendung einer Microsoft HoloLens im Kontext von Industrie 4.0. Die HoloLens hat eine direkte Schnittstelle zu einem ERP-System.
Slider